Bird Two: Neuer E Scooter mit größerer Batterie und besser vor Vandalismus geschützt

Bird Two: Neuer E Scooter mit größerer Batterie und besser vor Vandalismus geschützt

2. August 2019 0 Von EBT

Der Gewinn von E Scooter Sharing Anbietern hängt maßgeblich von der Lebensdauer der E Scooter ab. Je mehr Fahrten und Kilometer ein einzelner Roller zurücklegen kann, desto besser, da die Kosten für jedes Fahrzeug erst eingefahren müssen, bevor sie Gewinne erwirtschaften. Das erhöht den Druck in die Entwicklung neuer E Scooter. Letztlich ist das für die Fahrzeugentwicklung gut. Denn eins waren die E Scooter der ersten Generation, die noch immer weltweit sehr verbreitet sind, nicht: Nachhaltig. Eine offene Flanke in mehrfacher Hinsicht.

Gerade mal vor drei Monaten hat Bird den Bird One vorgestellt, ein Elektroroller der nächsten Generation, der langlebiger, leistungsfähiger und langlebiger als frühere Versionen sein sollte. Bird verkündet nun, dass sie bereit sind, den nächsten Scooter der nächsten Generation, Bird Two, in Küre auf den Markt zu bringen.

Der neue, kompakte Bird Two

Die wichtigsten Merkmale des neuen Bird Two

  • Das wichtigste Merkmal am Bird Two ist eine neue Batterie, von der Bird behauptet, sie sei branchenführend und würde neue Maßstäbe setzen. Der Akku von Bird Two soll über eine um über 50 Prozent höhere Kapazität als der von Bird One verfügen und ist für den Betrieb bei verschiedenen Temperaturen besser optimiert.
  • Der Bird Two soll auch intelligente, „autonome“ Sensoren enthalten, die Bird benachrichtigen, wenn der Roller ausfällt. Vandalismus und Wertminderungskosten haben ihren Tribut gefordert. Die „selbstmeldenden Schadensensoren“ helfen Bird dabei, beschädigte oder zerstörte Motorroller nahtloser von der Straße in Reparaturwerkstätten zu befördern.
  • Der Bird Two enthält ebenfalls keine freiliegenden Schrauben mehr. “Das Fehlen übermäßig exponierter Schrauben trägt zu einem nahtloseren Design bei und reduziert gleichzeitig schmerzhafte Verletzungen und Vandalismus”, sagte Bird.
  • Bird Two wird mit weiteren Verbesserungen wie einen besseren Ständer und pannensicheren Reifen ausgestattet sein. Eine Anti-Verschlüsselungs-Software soll dabei helfen, “Diebstahl zu verhindern und Fahrer vor potenziell böswilligen Hacks zu schützen”.

Bird hält wesentliche Spezifikationen für seinen neuen Scooter, den Bird Two, einschließlich Akkukapazität, Reichweite und Höchstgeschwindigkeit (für den deutschen Markt dürften 20 km/h natürlich gesetzt sein), noch unter Verschluss. Der Bird Two wird voraussichtlich Anfang Herbst in den USA eingeführt. Im Gegensatz zu Bird One kann der Roller jedoch nicht gekauft werden. 

Zweimal der neue Bird Two